FFV

WICHTIG – Mitteilung des Zentralkomitees – COVID19

- COVID19-Responder
- Schutzkonzept
- Spielverschiebung / Quarantäne
- Shakehands
- Links zur Erinnerung


COVID19-Responder:

  • Das Zentralkomitee des FFV hat mit Benoit Spicher, Kontakt per E-Mail unter benoit.spicher@bluewin.ch, einen Beauftragten für alle Aspekte des COVID19 ernannt.
  • Für allfällige Fragen oder Zweifel betreffend dem COVID19und seine Auswirkungen (z.B. Qurantäne) bitte direkt mit der Hotline "Gesundheit" des Kantons Freiburg telefonisch 084 026 1700 Kontakt aufnehmen 

 

Schutzkonzept:

Erinnerung (nicht abschliessend) zum SFV-Schutzkonzept für Training und Wettkämpfe:

  • SFV-Schutzkonzept für Training und Wettkämpfe sowie andere COVID19-Informationen des SFV: https://www.football.ch/sfv/corona-news.aspx
  • Die zu respektierende Minimaldistanz zwischen zwei Personen ausserhalb der Trainings und der Spiele ist 1,5 m. Gemeinsame Trinkflaschen sind verboten.
  • Die maximale Anzahl Personen an einem Anlass ist auf 300 beschränkt (Mannschaften, Schiedsrichter, Staff, Vereinspersonal und Zuschauer).
  • Was die Sitzplätze betrifft, muss mindestens ein Sitz zwischen zwei Personen frei gelassen werden.
  • Der FFV empfiehlt allen Zuschauern und Staffmitgliedern das Tragen einer Schutzmaske. Falls die geforderte Distanz (min. 1,5 m) nicht eingehalten werden kann und die Schutzmasken nicht getragen werden, muss der Organisator des Spiels alle Koordinaten (Name, Vorname, Telefonnummer, Zeit der Anwesenheit) jeder Person aufnehmen und mindestens 14 Tage aufheben und darf erst nach Ablauf dieser Dauer vernichten werden.

 

Spielverschiebung / Quarantäne:

  • Ausser bei ungünstigen Wetterbedingungen stellt die Schliessung von Spielfeldern durch den Betreiber der Anlage oder die Gemeinde keinen triftigen Grund für die Verschiebung eines Spiels dar. Der FFV behält sich das Recht vor, mit Zustimmung der Vereine, das Spiel auf dem Spielfeld des Gegners oder auf neutralem Spielfeld auszutragen.
  • Die Schliessung der Garderoben oder des Clublokals durch den Betreiber oder die Gemeinde ist kein gültiger Grund für die Verschiebung eines Spiels.
  • Der Artikel 45 des SFV Wettspielreglements wird angewendet, d.h. eine Spielverschiebung kann beantragt werden, wenn bei Spielbeginn mindestens sechs Spieler einer Mannschaft dieselbe ansteckende Krankheit haben oder in offizieller Quarantäne sind. In diesem Fall muss der Vereine eine Liste der unter Quarantäne gestellten Spieler, sowie eine Kopie des vom Kantonsarztes verfassten Mails/Schreiben an die betroffenen Spieler, bis spätestens 48 Stunden nach dem Spiel, vorweisen .
  • Wird festgestellt, dass eine Mannschaft unter Quarantäne steht, muss der Verein den FFV COVID19-Responder per E-Mail unter benoit.spicher@bluewin.ch informieren. Nur ein Vorstandsmitglied oder der Coronavirus-Verantwortliche des Vereins ist zur Kontaktaufnahme berechtigt.
  • Verschobenen Spiele infolge Quarantäne eines Teams müssen grundsätzlich bis 72 Stunden nach Beendigung der vom Kantonsarzt offiziell ausgesprochenen Quarantäne gespielt werden. Dies gilt wenn die Quarantäne am Sonntag oder Montag endet. Wenn die Quarantäne am Dienstag – Samstag endet, ist das Spiel innert 72 Stunden seit dem letzten Meisterschaftsspiel zu spielen.

 

Shakehands:

  • Das Shakehands, dass durch eine Geste des Respekts ersetzt wird, die jede Mannschaft unter Einhaltung der Sicherheitsabstände, für sich bestimmt (Applaus, Ovationen, usw...), erfolgt immer in der Mitte des Spielfelds zu Beginn und am Ende des Spiels zwischen den Spielern, den Trainern und dem Schiedsrichter.

 

Zur Erinnerung:

zurück